All Portraits Tanja Dorendorf T+T Fotografie
Katrin Segger

Vita Katrin Segger

4. Juli 1972
178 cm / schlank / Augen: blau / Haar: braun
Abitur in Bremen
Sennin, Bankettkraft im Hotel Atlantic Hamburg, Journalistische Tätigkeiten im Medienbüro, Tellerwäscherin, Ankleiderin, Delikatessen-Verkäuferin, Garderobiere, Altenpflegerin
1991/92 Studium Religionswissenschaften Praktikum Bremer Theater / Dramaturgie
1992-94 Spielstatt Ulm
1994-97Schule für Schauspiel, Hamburg
1997ZBF Hamburg
1997-2001freischaffend
2001-04Engagement Gerhart Hauptmann Theater Zittau
seit 2004freischaffend
2005Stipendium Internationales Forum Junger Bühnenangehöriger
2007 Geburt von Lina Carlotta
2009Geburt von Lasse Andrin

ZBFHamburg / Leipzig
MusikKlavier, Flöte
StimmeMezzosopran
Klassische Gesangsausbildung
Chanson, Pop, Rock,
American Songbook,
Musical, Arie Antiche
FührerscheinKlasse 3
SpeziellesSportreiten, Bühnenreiten, Schwimmen, Wasserski, Tango
SprachenEnglisch
WohnmöglichkeitBremen, Hamburg, Berlin, München, Köln, Zürich

THEATER

i

2016

Uster wächst
Eine Utopie in drei Akten
Ein Kunst- und Gartenspaziergang
Performance zu Zerstörung, Wachstum und Utopie
Weiterbildung 2015/2016 Diplomarbeit "Transformation meiner Führungsrolle in die Zukunftsfähigkeit"
Abschluss Management in NPO`s
EB Zürich 2014-15

2015

"D Zäller Wiehnacht" v. Paul Burkhard" Reformierte Kirche Uster
Regie: Katrin Segger
Musikalische Leitung: Peter Freitag
Programmier mich! Co-Leitung Theaterkurs und Werkschau
Klasse SPRINT, BWS Uster
Ankommen in Uster Theaterintervention zum Projekt Uster 1%
Grunholzer in Berlin Villa Grunholzer, Uster
Mutter:Glück Derniere!

2014

Zufall und Schicksal Co-Leitung Theaterkurs und Werkschau
Klasse SPRINT, BWS Uster
Nichts dauert ewig Text und Musik
m. Ch. Zurbuchen, Altklarinette
Theater Stadelhofen
Zeitzünder Rolle Elfi von Marco Badilatti
Villa Grunholzer, Uster
PPS - Wir retten Uster
der Poetische Politessen-Service unterwegs in der Stadt
Elsi Pleti Regie: Barbara Stengel und Katrin Segger
agglo theater Uster

2013 - 2015

"Mutter:Glück oder Mother`s little helper"
Der Mythos Mutterglück
Mutter Regie: Hannes Rudolph
Theater Topoi:Log im
Theater am Gleis, Winterthur, Theater Keller 62, Zürich

2012

"Vision:Version 2012"
Eine theatrale Annäherung an Hildegard von Bingen
Hildegard von Bingen Regie: Hannes Rudolph
Theater Topoi:Log im
Theater am Gleis, Winterthur

2011

Teilnahme IETM-Meeting 2011 in Stockholm

2010

"Es fegt so grimm kalt"
Eisprinzessin Winterabend mit Musik,
Eva Lenherr's Projekte
Theater am Gleis, Winterthur

2009

"next:stop"
Eine Selbstrettungs-
massnahme
ASS
jetsettende Optimierungsexpertin
Regie: Dina Keller
Theater Topoi:Log in der Bühne s, Zürich
"Bin nebenan"
Monologe für zuhause

Ingrid Lausund
Lese-Musik-Performance mit dem Musiker Christof Zurbuchen,
Altklarinette

2008

"Hamlet Samples"
Thomas Lilge (UA)
Hamlet 3 Regie: Annett Lang
Theater am Gleis, Winterthur
Kritik "Hamlet Samples"
Superbia Bavaria Regie: Dina Keller, Esther Neff
IDC-Production NY

2007

CallConnectCollect
Simultanproduktion
MÜ/NY
Regie: Dina Keller, München
Esther Neff, New York
IDC-Production NY

2006

"Petit Beurre"
Monster unterm Bett
Lily Regie: Caroline Antener
Rote Fabrik, Zürich
sherlock 006
Trial and Error -
das Ensemble als Co-Autor Klaus Schumacher
Junges Schauspielhaus, Hamburg
"Die Erbin"
nach Henry James'
"Washington Square"
Marian, Mrs Montgomery Regie: Winnie Victor
neue Schaubühne München
"Sonne Liebe Regen"
Lesung "Die Regentrude"
von Theodor Storm
Regie: Felicia Panto
Villa Grünfels, Jona am Zürichsee

2005

Effi Briest Colegio Aleman Quito, Ecuador
Wonderland
Reiseperformance
R.: Melanie Mohren / Bernard Herbordt
Freischwimmer 05 Zürich/Berlin/Hamburg/Düsseldorf
Home and how to get there
Site-specific performance
stromereien 05
Wendy Houstoun, London
Text und Theater
Lukas Bärfuss
Int. Forum Junger Bühnenangehöriger
La Casa de Bernarda
Lorca / Enzensberger
Martirio R.: Petra Dannenhöfer
Halle 7, München
Bernardas Töchter singen
Liederabend
R.: Petra Dannenhöfer
Halle 7, München


Engagement am Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau 2001-04:

norway.today
Igor Bauersima
Julie
R.: Ulf Frötzschner
Vor Sonnenaufgang
Gerhart Hauptmann
Helene
R.: Michael Funke
Minna von Barnhelm
Gotthold Ephraim Lessing
Minna
R.: Roland May
Macbeth
William Shakespeare
Lady Macduff, HexeR.: Birte Restemeyer
The Rocky Horror Show
Richard O'Brien
ColumbiaR.: Wolfgang Hagemann
Krach in Chiozza
Carlo Goldoni
LiberaR.: Ulf Frötzschner
Hasch mich, Genosse
Ray Cooney
Alicia CourtneyR.: Martin Debus
Sonnenallee
Brussig/Haußmann
FDJ-Sekretärin, SabineR.: Birte Restemeyer
Hamlet
William Shakespeare
GertrudR.: Roland May
Süßer Vogel Jugend
Tennessee Williams
Miss LucyR.: Michael Funke
Liliom
Ferenc Molnár
MarieR.: Roland May
Pinocchio
L. Hall/Carlo Collodi
Blaue Fee, GrilleR.: Birte Restemeyer
Die Leiden des jungen Werther
J.W. von Goethe
LotteR.: Monika Querndt

Liederprogramme

Kauf Dir einen bunten Luftballon
Anna LeherR.: Alexander Suckel
Hotel KriminellHotelchefinR.: Simon van Parys

Western

Die Spur des Falken
Roland May/Dr. G. Karl
Miss CatherineR.: Roland May
Weiße Wölfe
Roland May/Dr. G. Karl
Miss CatherineR.: Roland May
Tödlicher Irrtum
Roland May/Dr. G. Karl
Caroline ChandlerR.: Roland May

Szenische Lesungen

Durstige Vögel
Kristo Sagor
Gundula, EllenR.: Ulla Theissen
Heiße, rothe Tropfen
Th. Fontane/Rolf Hochhuth
Effi Briest u. E.von ArdenneR.: Sylvia Schmidt
Girlsnightout
Gesine Danckwart
AR.: Sylvia Schmidt
Schlangenhaut
Slobodan Snajder
MarthaR.: Sylvia Schmidt
Decamerone
Giovanni Boccaccio
R.: Felicia Panto

WEITERE ENGAGEMENTS UND PROJEKTE

2000

Von Trommeln und Träumen
Fernand Chavannes
LouiseR.: Jordi Vilardaga
Theater Kanton Zürich
Jim Knopf
Christian Berg
Prinzessin Li Si, Ping PongR.: Markus Exner
Schlosstheater Celle

1999

Lola
R.W. Fassbinder
Frau SchuckertR.: Armin Petras
Theater Nordhausen
Unerwünscht - Eine Reise wie keine andereR.: Branko Simic
Interaktive Ausstellung
Museum für Arbeit Hamburg

1998

Into the Woods
Stephen Sondheim
RotkäppchenR.: Katharina Lademann
Zeisehallen, Hamburg
Orpheus in der Unterwelt
Jacques Offenbach
JunoR.: Jan Möller
Forum der HfMT, Hamburg

1997

Gegenwart der Erinnerung
Gerd Jonke
Frau JaguschR.: Martin Horn
HdK, Hamburg